Aktuelles

01.07.2015
Ulrich Schlotthauer zweiter Geschäftsführer der AGA
Schwerpunkte „Skypark“-Projekt und Recycling von Elektroschrott

Ulrich Schlotthauer rückt für den im Frühjahr viel zu früh verstorbenen Paul Meier in die Geschäftsleitung der Arbeitsgemeinschaft Arbeit gGmbH (AGA), Detmold, nach und unterstützt ab 1. Juli den langjährigen Geschäftsführer Jens Fillies. So der kürzlich gefasste Beschluss der AGA-Gesellschafterversammlung.

Der verheiratete Familienvater (4 Kinder) wohnt in Lemgo und begann nach seinem Studienabschluss 1992 als Diplom-Ingenieur der Abwasser- und Abfallwirtschaft seinen beruflichen Werdegang bei der Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG in Porta Westfalica. Nach vier Jahren Projektleitung bei der Errichtung von Entsorgungs- und Recyclinganlagen übernahm er in Folge weitergehende Führungsverantwortung in verschiedenen Unternehmen dieses Entsorgers.

2002 folgte parallel sein Einstieg in das 1950 gegründete Mittelstandsunternehmen Schlotthauer Containerdienst GmbH & Co. KG, Lemgo, dem Spezialisten für Gewerbe- und Industrieentsorgung im Kreis Lippe. Dieses Beteiligungsunternehmen der Tönsmeier-Gruppe führte er als geschäftsführender Gesellschafter in Personalunion mit der Leitung der Tönsmeier-Niederlassung Lemgo.

Ende Juni endet nun dieser Arbeitsabschnitt für Ulrich Schlotthauer. Als unabhängiger Berater bringt er ab 1.7.2015 sein Wissen, Erfahrungen und Kontakte ein in Problemstellungen rund um Abfallwirtschaft, Recycling und Entsorgung. Ein erster Auftrag zum Beginn der Selbständigkeit ist die Bestellung zum Geschäftsführer der AGA gGmbH. Er wird für alle Geschäftsbereiche Verantwortung übernehmen, im besonderen Fokus steht jedoch die Weiterführung der Neubauplanung der AGA im „Skypark“. Mit Schlotthauer‘s langjährigen Erfahrungen im Recyclingbereich ist die Wiederverwertung von Elektroschrott unter dem Aspekt anstehender verschärfter gesetzlicher Vorgaben eine seiner vordringlichsten Fachaufgaben.

« zurück