Wasser im Fluss

„Wasser ist keine übliche Handelsware, sondern ein ererbtes Gut, das geschützt, verteidigt und entsprechend behandelt werden muss.“

Die Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Gemeinschaft vom 22.12.2000 lieferte die Vorlage, die AGA entwickelte das dazu passende Beschäftigungsprojekt. Im Rahmen von Arbeitgelegenheiten und Bürgerarbeit sorgen aktuell 15 Teilnehmer unter fachlicher Anleitung dafür, dass die oberirdischen Gewässer samt angrenzender Ufer- und Auenbereiche im Kreis Lippe mittelfristig in einen ökologisch guten Zustand versetzt werden. Grundlagen für die von der AGA umgesetzten Einzelmaßnahmen sind dabei konkrete Gewässerentwicklungskonzepte, die in den projektbeteiligten Städten und Gemeinden erstellt wurden.

(Foto: AGA-Projektleiter Jens Vespermann stellt das Projekt im Rahmen der NRW-Tage Herrn Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vor.) 

Die Beschäftigung im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit oder aktuell im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt bietet jungen Menschen die Möglichkeit, erste Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt zu sammeln, Grundtugenden zu erlernen und die eigene Sozialkompetenz zu stärken. Aber auch ältere Teilnehmer profitieren von der fachlichen und pädagogischen Begleitung, sichern ihre Beschäftigungsfähigkeit und lernen neue Arbeitsfelder kennen.

Kooperationspartner im Beschäftigungsprojekt „Wasser im Fluss“ sind derzeit die Bezirksregierung Detmold, die Agentur für Arbeit Detmold, das Jobcenter Lippe, die Netzwerk Lippe gGmbH, der Kreis Lippe und alle lippischen Städte und Gemeinden.


Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ entwickelten die Projektmitarbeiter in Kooperation mit dem Ingenieurbüro NZO die Ausstellung „An Hermanns Bächen und Flüssen“. Hier erhalten Ausstellungsbesucher die Möglichkeit, sich über die Bedeutung der lippischen Fließgewässer zu informieren. Besonders interessant ist der Blick in die Historie und wie sich die Gewässer im Lauf der Jahrzehnte verändert haben. Die Ausstellung richtet sich ausdrücklich nicht nur an Erwachsene, sondern auch an Jugendliche und Kinder. Mit Hilfe von Schautafeln, Exponaten und interaktiven Elementen wird jedem Besucher der Lebensraum Gewässer und seine Auswirkungen auf unsere Umwelt nähergebracht.





 

§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
-
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
'
\
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
alt
alt
Einstellungen
Ihr Ansprechpartner

Jens Vespermann
Tel.: 05231 / 961623
vespermann@aga-detmold.de

Download Flyer


Hier erhalten Sie unsere Broschüre zum Thema Umweltprojekte.